Krankentransport

Entdecken Sie die Unterschiede zwischen Krankentransport und Krankenfahrten

Die wichtigsten Unterschiede in Kürze!

Was unterscheidet Krankentransport von der Krankenfahrt?

Ein Krankentransport unterscheidet sich grundsätzlich von einer Krankenfahrt in Bezug auf die fachliche Betreuung, z. B. durch einen Rettungssanitäter, und durch besondere Einrichtungen bzw. Ausrüstung des Krankentransportwagens (KTW), wie Sauerstoffgeräte, Überwachungsgeräte und Absauggeräte. Falls der Patient diese nicht benötigt, wird wahrscheinlich eine Krankenfahrt verordnet. Bei den Krankenfahrten findet keine medizinisch-fachliche Betreuung statt. Sie dienen dazu, den Patienten sicher und bequem an das notwendige Ziel zu befördern.

Krankenfahrten und Krankentransporte sind verschiedene Arten von Krankenbeförderungsleistungen, für die eine ärztliche Verordnung erforderlich ist. Diese Verordnung kann von folgenden medizinischen Fachkräften ausgestellt werden:

  • Vertragsärztinnen und -ärzte,
  • Vertragszahnärztinnen und -zahnärzte,
  • Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten,
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten.

Die jeweiligen Ärzte wählen auch die erforderlichen Transportmittel aus.

Voraussetzung für die Verordnung von Beförderungsleistungen ist, dass die Fahrt im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkasse medizinisch zwingend notwendig ist.

Falls das Thema Krankenbeförderung für Sie wichtig ist, unterstützt unser Team Sie gerne mit seinem Fachwissen!

Ist Krankentransport notwenig oder eine Krankenfahrt ausreichend?

Krankentransport

Ein Krankentransport wird dann verordnet, wenn Patientinnen oder Patienten während der Fahrt fachliche Betreuung benötigen oder wenn sie aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands die speziellen Einrichtungen des Krankentransportwagens (KTW) benötigen. Die fachliche Betreuung im KTW wird durch qualifiziertes, nicht-ärztliches Personal sichergestellt, gemäß den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften. Es ist dabei wichtig zu beachten, dass die medizinisch-technische Ausstattung des KTW nicht auf Notfalltransporte ausgelegt ist. Zudem kann ein Krankentransport verordnet werden, um die Übertragung schwerer, ansteckender Krankheiten zu vermeiden. In den meisten Fällen wird der verordnende Arzt die Patienten über die notwendigen Bedingungen informieren. Bitte beachten Sie, dass die Verordnung in der Regel vor der Beförderung ausgestellt werden sollte und nur in Ausnahmefällen nachträglich verordnet werden kann.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, steht Ihnen unser Fachpersonal beratend zur Verfügung.

069 401 481 40

Krankenfahrt

Eine Krankenfahrt wird verordnet, wenn Patientinnen oder Patienten während der Fahrt keine medizinische Betreuung benötigen und keine speziellen Einrichtungen eines Krankentransportwagens (KTW) in Anspruch nehmen müssen. Geeignete Transportmittel für solche Fahrten sind öffentliche Verkehrsmittel, private Kraftfahrzeuge, Mietwagen oder Taxis. Üblicherweise beauftragen Patienten oder Ärzte Taxis oder spezialisierte Krankenfahrdienste. Die Krankenfahrt mit einem Mietwagen, Krankenfahrdienst oder Taxi darf nur dann verordnet werden, wenn der Patient aus zwingenden medizinischen Gründen weder öffentliche Verkehrsmittel noch ein privates Kraftfahrzeug nutzen kann. Der verordnende Arzt wird die Patienten in der Regel über die notwendigen Bedingungen informieren. Bitte beachten Sie, dass die Verordnung in der Regel vor der Beförderung ausgestellt werden sollte und nur in Ausnahmefällen nachträglich verordnet werden kann.

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Fachpersonal gerne beratend zur Verfügung.

069 401 481 40

Wann reicht eine Krankenfahrt aus wann benötigen Sie Krankentransport?

Welcher Pflegegrad für Krankentransport?

Krankenfahrt mit
Ambulance Mobil 24

Wir sind für Sie da in
Frankfurt, Wiesbaden, Fulda und Darmstadt

Krankenfahrten statt Krankentransport?

Krankenfahrt im Tragestuhl

Bei einer Krankenfahrt im Tragestuhl handelt es sich um den Transport eines Patienten in einem speziellen Stuhl, der für den sicheren und bequemen Transport von Personen mit eingeschränkter Mobilität entwickelt wurde. Der Tragestuhl bietet Unterstützung und Sicherheit während der Fahrt zu medizinischen Terminen oder Untersuchungen. Das spezialisierte Team trägt den Patienten im Tragestuhl sowohl die Treppen hinauf als auch herunter. Während der gesamten Fahrt kann der Patient bequem im Stuhl sitzen bleiben. So ist der Patient jederzeit sicher und muss sich nicht aus dem Stuhl heraus bewegen. Dies trägt zu einem sorgenfreien und angenehmen Transport bei, bei dem die Gesundheit und das Wohlbefinden des Patienten stets im Vordergrund stehen.

Krankenfahrt liegend

Bei einer liegenden Krankenfahrt wird der Patient in einer liegenden Position transportiert, typischerweise auf einer speziell angefertigten Trage. Dieser Transportstil wird vor allem für Patienten gewählt, die aus gesundheitlichen Gründen nicht sitzen können oder dürfen. Beispiele dafür könnten Personen mit Schwächezuständen oder bestimmten medizinischen Anordnungen sein, die ein Sitzen untersagen. In diesen Fällen wird der Patient sicher und komfortabel auf der Trage platziert, die darauf ausgelegt ist, während der gesamten Fahrt Unterstützung und Sicherheit zu bieten. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, kümmert sich ein qualifiziertes Team darum, den Patienten vorsichtig auf die Trage zu heben und ihn nach der Fahrt ebenso sorgfältig wieder herunterzuheben. So wird während des gesamten Transports ein hohes Maß an Fürsorge und Komfort sichergestellt.

Kranfahrten zur Dialyse, Strahlen- und Chemotherapie

Krankenfahrten zur Dialyse, Strahlen- und Chemotherapie werden durchgeführt, um Patienten zu ihren regelmäßigen Behandlungen zu bringen. Dabei werden spezialisierte Transportdienste oder Krankenfahrzeuge eingesetzt, die den besonderen Anforderungen dieser medizinischen Verfahren gerecht werden können. Diese Fahrten dienen dazu, den Patienten sicher und rechtzeitig zu ihren Therapiesitzungen zu bringen und ihnen den Komfort und die Unterstützung zu bieten, die sie während des Transports benötigen.

über 140+
motivierte Mitarbeiter

Unser Team unterstützt Patienten und Kunden mit vollstem Engagement.

Krankentransport Richtlinie

  • Die Krankentransport-Richtlinie legt die Kriterien für die medizinische Notwendigkeit und Abrechnung von Krankentransporten fest. Sie definiert die Bedingungen, unter denen die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden können.
  • Die Richtlinie umfasst verschiedene Arten von Krankentransporten wie den Transport im Liegen, den Transport im Tragestuhl oder den Transport mit speziellen medizinischen Geräten.
  • Sie legt auch fest, welche medizinischen Fachkräfte die Notwendigkeit für einen Krankentransport feststellen können und welche Informationen für die Abrechnung erforderlich sind. Die Einhaltung der Krankentransport-Richtlinie ist wichtig, um eine angemessene Versorgung und Kostenübernahme sicherzustellen.
069 401 481 40